VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

| Annika | Christian | Dio | Eva | Friederike | Jonathan | Lena | Marcia | Marie | Miriam | Simone | Wiebke |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Ein wunderschoener Geburtstag

Autor: Friederike | Datum: 27 November 2009, 14:30 | 213 Kommentare

Als kleines Kind zaehlt man die Tage, bis zu seinem Geburtstag.Wenn man aelter wird, hoert man irgendwann damit auf. Dieses Jahr habe ich wieder angefangen...

Vorweg erst mal allen, die an mich gedacht haben mit Briefen, Mails, SMS,Paeckchen... ein ganz grosses Dankeschoen!!!!! Viele haben mich gefragt, wie ich denn nun gefeiert habe, daher mal ein kleiner bericht:

Geburtstagfeiern ist eigenltich nicht etwas typisch afrikanisches. Ich habe schon Geburtstage von Arbeitskollegen erlebt, da haben die selber ihren eigenen Geburtstag vergessen. Von daher gibt es eigentlich nicht so etwas wie afrikanische Braeuche.
Ich bin an diesem Tag wie gewohnt erst mal zur Schule zum Unterrichten gegangen. In der Schule wusste auch keiner, dass es mein Geburtstag war, von daher war alles ganz normal. Um 12h hat mich dann Dunkon, der Fahrer von HUYAWA abgeholt und mich als Ueberraschung ins Buero von HUYAWA gebracht. Und da hatte Lydia echt eine tolle Ueberraschung fuer mich vorbereitet: einen riesien caki, kuchen, in Herzform. Nun muss man wissen, wie tanzanische kuchen aussehen:gaaanz dicker zuckerguss, mega verziert - es sieht einfach bombig aus. Um den kuchen waren ganz viele Blumen gelegt, ich hab ein Staendchen bekommen, der Leiter von HUYAWA hat eine kleine Rede gehalten und wir haben lecker Kuchen gegessen. Achja, und alle haben mir eine Geburtstagskarte ueberreicht. ( Dabei gab es uebrigens nur 2 verschiedene Modelle und die dann 4/5 mal ;-) )

Nachmittags hab ich mich auf die Wiese in die Sonne gesetzt und Paeckchen aufgepackt und Briefe gelesen. Der Leiter von HUYAWA, Mbuga, ist 3 Tage vorher von einem Besuch aus Deutschland wiedergekommen, wo er u.a. auch meine Eltern getroffen hat, und so habe ich ganz frische Geburtstagspost bekommen. Das beste Geschenk war echt ein MP3-player voller Musik, weil meine Musik hier kaputt gegangen ist. ich haette es nicht gedacht, aber man kann seine musik echt ganz schoen vermissen... Eine Freundin ist mich noch besuchen gekommen und hat mir einen Stoff geschenkt. Dann bin ich zum Chor und hab zur Feier des Tages Gummibaerchen ausgegeben, ueber die sich alle sehr gefreut haben. Abends sass ich echt vor einem wunderschoenen geburtstagstisch voll blumen, kuchen und geschenken und war wahnsinng gluecklich!

Uebrigens: Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben so richtig Sonne und Waerme an meinem Geburtstag - wahnsinn!

Am Samstag hab ich dann eine kleine Feier gemacht mit Simone, Lilian und Abella. Wir haben fast 3 Stunden lang Pizza und Kuchen gebacken (dauert einfach alles sehr lange, weil man alles selber macht). Die Pizza hat einfach super geschmeckt und zur feier des Tages gab es auf der Pizza auch Kaese :-).
Abends sind wir dann in Lina's Night Club - das ist DIE disco hier vor Ort. Wir waren natuerlich viel zu frueh da, es war kalt und leer. Wir wollten schon wieder gehen, aber Abella hat uns davon ueberzeugt, dass da spaeter noch total die Party abgeht. Wir wollten es ja nicht glauben, aber um 23h kamen wirklich ein paar mehr Menschen und um 24h ging es dann so richtig los. Die Musik war sogar echt gut, dazu permanentes Flimmer-schwar-weiss-licht (weiss nicht, wie das heisst, hab nur spaeter echt augenprobleme bekommen ^^). Hab echt die unterschiedlichsten Tanzstile gesehen und ich wuerd sagen, insgesamt sind alle echt ganz schoen abgegangen. Nachts gabs dann zu Hause erst mal lecker Kuchen und Sonntag haben wir es uns dann gegoennt, bis 11h zu schlafen. Als ich aus dem Haus kam, um mich ein bisschen auf die Wiese zu setzen, stand natuerlich der Pfarrer zufaelliger Weise direkt vor dem Haus und hat mich erst mal etwas komisch angeguckt und gefragt, warum wir denn nicht im Gottesdienst gewesen waeren... ;-)

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.